08.11.2018

Podiumsdiskussion: Migration aus Afrikanischer Perspektive betrachtet, 08.11.2018, 19 – 21 Uhr

Bankgasse 8, 1010 Wien (Presseclub Concordia)


Eine zweite Antwort auf das Theaterstück „Welt in Bewegung“.

Die Podiumsdiskussion setzt sich zum Ziel, differenziert und kritisch den vielfältigen Facetten der komplexen Migrationsproblematik nachzugehen. Passagen aus Achille Mbembes Büchern aus dem Sortiment der AFRI-EUROTEXT-Buchhandlung werden gelesen und gelten als Impulse für das Gespräch.

Podium

Melita Sunjic, ehemalige Pressesprecherin und leitende Kommunikationsexpertin des UN Flüchtlingshochkommissariats (UNHCR)
Augustine Leisch, Regisseurin, Journalistin, Film- und Theaterexpertin, Menschenrechtsaktivistin
Amadou-Lamine Sarr, Lektor für Globalgeschichte am Institut für Geschichte der Universität Wien.
Irène Hochauer-Kpoda, Menschenrechtsaktivistin, Migrationsberaterin, Sonderbeauftragte der Burkinabè Diaspora und Veranstaltungsmanagerin beim VIDC

Moderation: Daniel Romuald Bitouh, Lektor für Afrikanische Literatur am Institut für Afrikawissenschaften der Universität Wien und Leiter des Kulturvereins AFRI-EUROTEXT
Begrüßung: Astrid Zimmermann, Generalsekretärin des Presseclubs Concordia

Mehr Informationen finden Sie auf auf der Webiste des Kulturvereins AFRI-EUROTEXT.