20.10.2018

VIDC setzt sich mit anderen NGOs für mehr Transparenz bei Konzernen ein.

Länderweise Berichterstattung (public Country by Country Reporting) - die Antworten von Finanzminister Löger auf unseren Brief.


Das VIDC hat sich im April 2018 gemeinsam mit anderen zivilgesellschaftlichen Organisationen an Finanzminister Löger sowie Justizminister Moser gewandt und sie aufgefordert, den Verhandlungsprozess für eine öffentliche länderweise Berichterstattung von Konzernen im Bereich der Ertragsteuern auf EU-Ebene voranzutreiben. Die österreichische EU-Präsidentschaft bietet dafür die Gelegenheit.

Die Veröffentlichung solcher länderweisen Berichte könnten dazu beitragen, dass Konzerne vermehrt ihren gerechten Steuerbeitrag leisten. Leider sind die Verhandlungen dazu jedoch auf EU-Ebene ins Stocken geraten.

Brief des VIDC, Attac Österreich, AG Globale Verantwortung, KOO, Volkshilfe, Katholische ArbeitnehmerInnenbewegung und Südwind vom 19. April 2018

Antwort des Justizministeriums vom 14. Juni 2018

Antwort von Finanzminister Löger vom 6. August 2018