Veranstaltungen des vidc - Preview

Streit um die Entwicklungshilfe mit Peter Niggli am 9. Oktober 2008 abends in Wien
 
Entwicklungshilfe und ihre Wirksamkeit werden seit einigen Jahren pauschal als nutzlos kritisiert. Die Hilfe habe nichts zum Wirtschaftswachstum in den armen Ländern beigetragen. Sie habe die Armut nicht verringert. Und sie fließe oft in die falschen Taschen der Reichen und Korrupten. Dort wo viel Entwicklungszusammenarbeit betrieben wurde – wie in Afrika – sei die Armut nicht kleiner geworden. Wo die Armut zurückgegangen sei – wie in Asien – habe dies aber nichts mit EZA zu tun gehabt. Die EZA sei zum Selbstzweck verkommen. Der Schweizer Entwicklungsexperte Peter Niggli nimmt in seinem neuesten Buch dazu Stellung und diskutiert mit einer VertreterIn der OEZA (angefragt).

 

 
Salam Orient: „Eine Frage der Ehre“. Der Ehrbegriff im Spannungsfeld zwischen Orient und Okzident am 20./21. Oktober abends in Wien

 

Der Begriff der „Ehre“ erfährt in verschiedenen Kulturen unterschiedliche Bedeutung. Welche Faktoren beeinflussen den Wandel des Ehrbegriffes in unterschiedlichen Kulturen? Behindert Ehre die Gleichberechtigung von Frauen? Und wenn ja, ist eine „ehrlose“ Gesellschaft wünschenswert? Am 21.10. findet abends der Festvortrag der dt. Kulturwissenschaftlerin Christina von Braun (Humboldt-Univ. Berlin) und am 22.10. abends die Podiumsdiskussion mit ihr, Sabine Strasser (Univ. Wien), Oberst des Generalstabes Andreas Stupka (Landesverteidigungsakademie) und Saida Stadler vom Orient Express Wien statt.


Korruptionsbekämpfung in der Entwicklungszusammenarbeit am 18. September abends in Wien (gemeinsame Veranstaltung von OEZA und vidc)

 

Bei der Podiumsdiskussion soll die Bedeutung der Korruption als ein wesentliches Entwicklungshemmnis und die seitens der Gebergemeinschaft einzunehmende Rolle bei der Unterstützung von Bemühungen der Partnerländer zu deren Bekämpfung in den Mittelpunkt gestellt werden. Am Podium: Dedo Geinitz, GTZ und Mitglied des Network Anti-Corruption Task Team (ACTT) der OECD, Anton Mair, Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten, Ruth Bachmayer,Transparency International und Manfred Nowak, Universität Wien.

Weitere Veranstaltungshinweise des vidc:

Dialog & Politik: dp.vidc.org

 

Kulturen in Bewegung: kultureninbewegung.vidc.org

 

FairPlay. Viele Farben. Ein Spiel: www.FairPlay.or.at/