Veranstaltungen des VIDC - Rückblick


Gestohlene Kindheit – Kinder im Krieg und auf der Flucht

Vortrag von Rita Schäfer (Ethnologin) und Diskussion mit Helmut Sax (Boltzmann Institut für Menschenrechte), Heinz Fronek (Asylkoordination Österreich)  und Sonja Brauner (Betreuungszentrum Hemayat) am 27. April 2010.

Dokumentation

 

Der Himmel über Afrika - Vom segensreichen (?) Einfluss evangelikaler Kirchen in Afrika

Vorträge und Diskussion mit Paul Gifford (Prof. emeritus der School of Oriental and African Studies der Univ. London), Wahu Kaara (Direktorin des Kenya Dept Relief Network) und Helmut Nausner (Superintendent a.D.) am 4. Mai 2010.

Dokumentation

 

Zu Männern gedrillt! Militarismus und Männlichkeit in der Türkei
Buchpräsentation und Diskussion mit  Pinar Selek, Soziologin und Schriftstellerin, Berlin am 18. Mai 2010.

Dokumentation


KE NAKO - Afrika jetzt!

www.kenako.at


Mit dem Finale der Fußball-Weltmeisterschaft in Südafrika zieht die Initiative „Ke Nako Afrika – Afrika jetzt!“ eine erste Bilanz: Österreichweit besuchten rund 184.000 Menschen die 300 Ke Nako-Veran­staltungen. 400 MusikerInnen und KünstlerInnen drückten Ke Nako Afrika ihren besonderen Stempel auf.  Public Viewing Zonen in Wien und Innsbruck, Ke Nako Afrika Festwochen in Linz, Graz und Salzburg standen unter dem Afrika-Motto. Bereits im Vorfeld der Fußball-Weltmeisterschaft sorgten österreichweit Diskussionen, Konzerte, Ausstellungen, Lesungen und Kulturworkshops für neue Einblicke in afrikanische Lebenswirklichkeiten. Der Kultursender Ö1 gestaltete mehr als 150 Sendungen und Beiträge. Der Afrika-Schwerpunkt wurde von der Austrian Development  Agency (ADA), der Afrika Vernetzungsplattform (avp) und dem VIDC (Vienna Institute for International Dialogue and Cooperation) ins Leben gerufen und koordiniert, über 100 PartnerInnen schlossen sich der Initiative an.