Esther Mujawayo: ÜberLeben - Ruanda - Sprache als Ort des Erinnerns

Dienstag | 15. Mai 2012 | 18:30 - 20:30 Uhr | Hauptbücherei Wien - Am Gürtel | Veranstaltungssaal | Urban-Loritz-Platz 2a | 1070 Wien [mehr]

Walden Bello: Von Krise zu Krise

Donnerstag | 10. Mai 2012 | 18:30-20:30 Uhr | Diplomatische Akademie | Favoritenstraße 15a 1040 Wien [mehr]

Ece Temelkuran: Pressefreiheit und die Lage der Opposition in der Türkei
Mittwoch | 2. Mai 2012 | 19:00 - 21:00 Uhr | Bruno Kreisky Forum für Internationalen Dialog | Armbrustergasse 15 | 1190 Wien [mehr]


Kooperationen

wasser weg? Es geht um Wasser - wer geht mit?
Die nachhaltige Rio+20 Kulturwanderung von Kaiserbrunn bis Wien | 5 Tage - 100 km  24. - 28.5. 2012
Anlässlich des Welt-Umweltgipfels RIO 20+ hat kulturen in bewegung in enger Kooperation mit Südwind NÖ Süd vom 24. – 28. Mai 2012 eine fünftägige Wanderung entlang der Wiener Hochquell-Wasserleitung organisiert. Von der Quelle im Raxgebiet bis zum Wasserturm in Favoriten haben KünstlerInnen und ExpertInnen aus verschiedensten Regionen der Welt Beiträge zu Nachhaltigkeit und Wasser gestaltet und die GeherInnen auf ihrem Weg begleitet.
Mehr auf: www.wasser-weg.at und auf www.facebook.com/WasserWeg


Wasser aktiv hat einen Fotowettbewerb ausgeschrieben. Nachdem ja auch die Schwarza in die Leitha und die Donau entwässert sind, sind auch Fotos vom wasser weg gerne willkommen! Einreichung unter: www.wasseraktiv.at/fotowettbewerb-2012/


Fluchtlinie Meer. Der Tod von Flüchtlingen als Trauma für die afrikanische und die europäische Gesellschaft

Donnerstag | 24. Mai 2012 | 19:00 Uhr | Alte Schieberkammer, Wiener Meiselmarkt | Meiselstraße 20, Ecke Eduard-Suess-Gasse | 1150 Wien
Podiumsdiskussion im Rahmen der Ausstellung "Fluchtlinien. Kunst und Trauma" (16. bis 26. Mai SOHO IN OTTAKRING) mit: Esperance Francois Bulayumi (Bildungsbeauftragter Afroasiatisches Institut Wien), Sèdjro Mensah (kulturen in bewegung), Sintayehu Tsehay, Gabriele Anderl (Theodor Kramer Gesellschaft), Sonja Brauner (Flüchtlings-Therapeutin) Moderation: Michael Fanizadeh (VIDC)
Anschließend Konzert: Vero La Reine und Band

The Future‘s Past. Ein Dokumentarfilm von Susanne Brandstätter
Mittwoch | 16. Mai 2012 | 18.30 Uhr | Topkino | Rahlgasse 1 | 1060 Wien
The Future's Past begleitet drei kambodschanische Jugendliche durch einen lebensverändernden Prozess, in dem sie erstmals über die ihnen kaum bekannte Realität ihrer Elterngeneration unter der Herrschaft Pol Pots und der Roten Khmer erfahren. Im Rahmen der Reihe „Cinema and Human Rights“ des Ludwig Boltzmann Instituts für Menschenrechte mit Susanne Brandstätter und Manfred Novak. [mehr]

 

Aktionskonferenz: Eure Schulden, unsere Demokratie
Freitag | 11. Mai 2012 | 9.00 - 18.00 Uhr | ÖGB – Catamaran | Johann-Böhm-Platz 1 | 1020 Wien | U2 Station Donaumarina

Das Sparpaket in Österreich ist geschnürt und wurde Ende März verabschiedet. Das ist jedoch erst der Anfang: die Regierungschefs von 25 EU Ländern haben den europäischen Fiskalpakt unterschrieben. Darin verpflichten sie sich, gemeinsam in ihren Ländern gesetzlich verankerte Schuldenbremsen einzuführen und die Überwachung der nationalen Budgets in die Hände der EU Kommission und des euro- päischen Gerichtshofes zu legen. Denn es wird behauptet, wir hätten über unsere Verhältnisse gelebt und der überbordende Sozialstaat sei die Ursache für die aktuelle Staatsschuldenkrise. Aber wer hat diese Schulden wirklich verursacht? Müssen wir all diese Schulden zurück- zahlen? Was bedeutet letztlich der europäische Fiskalpakt? Wird damit wirklich die Staatsschuldenkrise in Österreich und Europa bewältigt? Diese und andere Fragen wurden im Rahmen einer Aktionskonferenz diskutiert, u.a. mit Christa Schlager (AK Wien), Lukas Oberndorfer (AK Wien), Karin Küblböck (Attac), Markus Marterbauer (AK Wien), Hans-Jürgen Urban (IG Metall), Fréderic Lemaire (Lokale Schulden- auditkampagne in Frankreich) etc. Eine Veranstaltung von Wege aus  der Krise, Beigewum, Renner Institut und Grüne Bildungswerkstatt.   Hier geht es zum Konferenzprogramm
Anmeldungen und Anfragen an: infos(at)wege-aus-der-krise.at


To top