3. November 2009, 18.30 bis 21.00 Uhr: Wer ist Wir? Europa und seine Muslime. Vortrag von Navid Kermani

"Ich behaupte nicht, dass es keine kulturellen Konflikte gibt“, so Navid Kermani in seinem 2009 erschienen Buch „Wer ist Wir?“, „aber ich meine, dass die größte Bruchstelle in einer Gesellschaft und zwischen verschiedenen Gesellschaften weiterhin die ökonomische ist – selbst wenn soziale Konflikte immer häufiger in einem kulturellen oder religiösen Vokabular ausgedrückt werden".

 


11. und 12. November 2009: Internationale Tagung:

Wege zu einer neuen Finanzordnung. Systemische Antworten auf die Nahrungsmittel- und Finanzkrise

 

11. November 2009, 18.00 bis 21.00 Uhr

Finanzkrisen und Weltwährungssystem: Zusammenhänge und Reformvorschläge: Heiner Flassbeck, UNCTAD-Chefökonom, Genf

Spekulation mit (Über)lebensmitteln? Finanzkrise und Hunger: Anuradha Mittal, The Oakland Institute, Kalifornien 

Podiumsdiskussion: Heiner Flassbeck, Anuradha Mittal, Helene Schuberth, OeNB, Thomas Wieser, BMF.

 

12. November 2009, 9.00 bis12.30 Uhr

Von der Nahrungsmittelkrise zu einem nachhaltigen Rohstoffregime: Anuradha Mittal, The Oakland Institute, Kunibert Raffer, Univ. Wien

Vom Weltcasino zu einem neuen Bretton Woods? Heiner Flassbeck, UNCTAD, und Stephan Schulmeister, WIFO

 

19.11. Finanzkrise & Care-Ökonomie

vidc veranstaltet gemeinsam mit WIDE - Netzwerk Women in Development Europe und in Kooperation mit AK Wien, Abteilung Frauen - Familie eine Podiumsdiskussion zum Thema „Wer (ver-)sorgt in Zeiten der Krise? Feministische Blicke auf die Finanzkrise und Care-Ökonomie".
Referentinnen: Shahra Razavi, Forschungskoordinatorin UNRISD, Schweiz und Brigitte Young, Professorin für Internationale/Vergleichende Politische Ökonomie, WWU Münster.

 


Weitere Veranstaltungen des vidc