Time and location

Postponed because of Covid 19

Program

Nour Khelifi
Journalist, blogger and author, Berlin

Naomi Afia Brenya Güneş
Fashion designer and activist, Vienna

Registration: fanizadeh@remove-this.vidc.org

"Hijabis don't need a haircut?!" Women with headscarf react to stereotypes

© Shutterstock/Prostock-studio
© Shutterstock/Prostock-studio


Hintergrund

Regrettably, this information is only available in German.

Ein diskursiver und unterhaltsamer Abend mit der Journalistin Nour Khelifi und der Modemacherin Naomi Afia Brenya Güneş-Schneider für all jene, die glauben, alles über Emanzipation, Freiheit und  Unterdrückung der „Musliminnen“ zu wissen und für jene, die noch nie verstanden haben, warum ein Tuch zu einem politischen Symbol geworden ist.

Es gibt wohl kaum ein Kleidungsstück über das emotionaler diskutiert wird als über das Kopftuch muslimischer Frauen. Für die einen ist es ein Zwangssymbol, für die anderen ein religiöses Bekenntnis. Wieder andere nehmen für sich in Anspruch, selbstbestimmt zu entscheiden was sie anziehen oder nicht und sehen im Kopftuch ein Symbol der Freiheit. Außer Frage steht jedoch, dass kopftuchtragende Frauen in Österreich von verbalen und körperlichen Übergriffen betroffen sind.

„Das wird man ja wohl noch sagen dürfen!“

Die etwas andere Diskussionsreihe über Vorurteile

Das VIDC und die VHS Wien präsentieren eine Diskussionsreihe mit Show-Charakter über Vorurteile. Dabei geht es um einen interdisziplinären Fakten-Check, um eine progressive, feministische und emanzipatorische (Gegen-)Aufklärung ohne „erhobenen Zeigefinger“. Wir wollen in lustvoller Weise über strittige Themen informieren und diskutieren.

Auf der Bühne

Nour Khelifi

wurde 1993 in Wien geboren und lebt derzeit in Berlin. Sie ist Journalistin, Bloggerin und Autorin, u.a. für das Youtube Satirekollektiv „Datteltäter“. „Datteltäter“ ist ein Online-Medienangebot von „funk“, einem deutschen Content-Netzwerk von ARD und ZDF für Jugendliche und junge Erwachsene. Khelifi ist zudem freie Mitarbeiterin bei Ö3/Ö1 (ORF Religion) sowie Kolumnistin bei „MO“, der Zeitschrift von SOS Mitmensch, und anderen Medien in Österreich und Deutschland.

Naomi Afia Brenya Güneş-Schneider

wurde 1993 in Engelskirchen (Deutschland) geboren. Seit 2013 lebt die Designerin in Wien, wo sie ein Kolleg für Mode- und Textildesign absolvierte und ihren BA in Publizistik und Kommunikationswissenschaft abschloss. Neben ihrer Selbstständigkeit studiert sie islamische Theologie. Ihre Erfahrungen als afro-deutsche und sichtbare Muslimin thematisiert Güneş-Schneider in eigenen Modekollektionen mit Titeln wie „Our Bodies Our Business“ oder “_Pieces of Identity“.

Cooperation and support