Ingrid Pranger
VIDC.NordSüdDialog
Tel.: 01 713 35 94 - 63
Fax: 01 713 35 94 - 73
pranger@remove-this.vidc.org
pranger@remove-this.nordsueddialog.org
 

Mag. Dr. Diplom- und Doktoratsstudium der Geographie; Mag. Diplomstudium der Politikwissenschaft; Studien in Innsbruck, Aberdeen, Stellenbosch und Durban (Südafrika)

2005 bis 2007 Projektmitarbeiterin für HORIZONT3000 in Simbabwe

2008 bis 2013 Projektreferentin des Parlamentarischen NordSüdDialogs bei der GEZA 

Seit Oktober 2013 Projektreferentin des Parlamentarischen NordSüdDialogs beim VIDC

Expertise

  • Politische und wirtschaftliche Systeme Ost- und Südliches Afrika
  • Demokratisierung/Parlamentarismus
  • Internationale Entwicklungszusammenarbeit und -Politik

Arbeitsschwerpunkte

  • Analyse und Informationsaufbereitung von entwicklungspolitisch relevanten Themen
  • Veranstaltungskonzeption und –organisation Projektmanagement

 

Publikationen

  • Pranger, Ingrid (2002): Ethnicity and the Nation. The Kenyan Example. In: Erhard, Andreas, Hanno Bilek, Ingrid Pranger und David Zrost (Hg.): Kenia. S. 217-23
  • Pranger, Ingrid (2002): Naher Osten, Kaschmir – Krisenregionen in der westlichen Perzeption. Versuch einer kritischen Analyse. In: GW-Unterricht, Nr. 85, S. 2-11.
  • Pranger, Ingrid und Matthias Forcher-Mayr (2004): Ethnizität und Wahlverhalten. Eine räumliche Darstellung am Beispiel der Wahlen 2002 in Kenia. In: Mitteilungen der Österreichischen Geographischen Gesellschaft 2004. S. 1-16.
  • Pranger, Ingrid und Matthias Forcher-Mayr (2004): Ethnische Heterogenität und Konflikt. In: Petermanns Geographische Mitteilungen, Heft 02/04, S. 78-84.
  • Pranger, Ingrid (2004): Afrika – vergebliche Suche nach ländlicher Idylle. In: Praxis Geographie 7/8, S. 26-30.
  • Pranger, Ingrid (2004): Globalisierung und der informelle Sektor. Auswirkungen globaler Produktion und globalen Handels auf die Arbeitskräfte des untersten Segments. In: Journal für Entwicklungspolitik, Bd. 20, Nr. 1, S. 45-53.
  • Pranger, Ingrid (2006): Zimbabwe – ein wirtschaftliches Lehrbeispiel? In: GW-Unterricht, Nr. 101, S. 38-47.
  • Pranger, Ingrid (2006): Informality, poverty and survival: evidence from two cities in Southern Africa. In: Journal of Social Development in Africa, Heft 21, Nr. 2, S. 31-56.