BEAMS Final Event Venedig

© Norbert Kreuzkamp
© Norbert Kreuzkamp

Vom 3. Bis 5. Dezember 2014 fand der BEAMS Abschlussevent im Centro Culturale Don Orione in Venedig statt. Nach der offiziellen Eröffnung der BEAMS Projekt-Ausstellung durch die Lead Agency Veneto Lavoro gab es praktische Workshops sowie Diskussionspanels. Das VIDC führte einen Workshop zu Sport & Diskriminierung für italienische Schulklassen sowie eine Diskussionsrunde durch. In Rahmen der Ausstellung wurden alle BEAMS-Produkte wie Video- und Fotomaterialien, Toolkits, Berichte und Broschüren präsentiert. Das BEAMS Projekt ging mit Ende Dezember 2014 zu Ende.

EU-Projekt BEAMS - Breaking down European Attitudes towards Migrant/Minority Stereotypes

 

Stop watching, start seeing

Das BEAMS Projekt ist ein europaweites Projekt, welches 11 verschieden EU-Mitgliedsstaaten und Partnerorganisationen aus unterschiedlichen Bereichen, wie lokale und regionale Institutionen, Bildungseinrichtungen, zivilgesellschaftliche Organisationen im Menschrechts- und Antirassismusbereich sowie Medienorganisationen umfasst.

Ziel des Projekts

Ziel des Projekts ist es, die Entstehung und Perpetuierung von Stereotypisierungen gegenüber Minderheiten (ethnische /religiöse Minderheiten, Migrant_innen, Roma/Sinti) innerhalb verschiedener Formen der Popularkultur (Sport, neue Medien, soziale Netzwerke) zu analysieren. Dadurch soll ein größeres Verständnis über die Verknüpfung von rassistischer Stereotypisierung und diskriminierendem Verhalten erlangt und der Frage nachgegangen werden, wie sich rassistische Stereotypisierungen auf die Wahrung fundamentaler Rechte von diskriminierten Gruppen auswirken. Dazu fand vom 27. - 28. Februar 2014 die BEAMS Konferenz statt.

Die verschiedenen Phasen des Projekts umfassen:

  1. eine Erhebung zur Produktion von Stereotypen
  2. eine Analyse des Nexus zwischen Stereotypisierungen und öffentlichen Diskursen und diskriminierenden und rassistischen Trends gegenüber Minderheitengruppen, sowie
  3. die Durchführung konkreter Kampagnen und Pilot Actions, um diesen Trends zu begegnen.

Das generelle Ziel von BEAMS ist, zu einer weiten EU-Politik gegen Diskriminierung und speziell zur Wahrung der Grundrechte von Minderheiten beizutragen.

In Österreich wird das BEAMS Projekt vom VIDC- Wiener Institut für internationalen Dialog und Zusammenarbeit durchgeführt. Als Lead Agency fungiert die Region Venetien. Die Projektlaufzeit ist von Jänner 2013 bis Dezember 2014.

Das BEAMS Projekt wird von der Europäischen Kommission - Generaldirektion Justiz (JUST) gefördert und von der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (ADA) ko-finanziert.

Für mehr Informationen über das BEAMS Projekt siehe auch www.beams-project.eu

Kontakt

Helene Trauner
Projekt Koordination
VIDC - Vienna Institute for International Dialogue and Cooperation
Möllwaldplatz 5/3
AT-1040 Wien
Tel. +43/1/713 35 94-65
Fax. +43/1/713 35 94-73
E-Mail: trauner@remove-this.vidc.org

Unterstützt von