Arbeitskreis Armutsminderung

Der informelle Arbeitskreis Armutsminderung der Austrian Development Agency (ADA) und des VIDC besteht seit 2007. WissenschaftlerInnen sowie VertreterInnen von nichtstaatlichen wie auch staatlichen, mit Entwicklungsagenden betrauten Institutionen diskutieren armutsrelevante Themen. Dabei wird sowohl die Lage in den sogenannten Entwicklungsländern als auch in den sogenannten Industrieländern (insbesondere Österreich) im Vergleich betrachtet.

Einmal jährlich tritt der Arbeitskreis mit einer Abendveranstaltung bzw. einem Workshop an die Öffentlichkeit.